1. Produkte & Services
  2. Produkte - HighPerformance
  3. Infektionsschutz-Lösungen
  4. Hub Acrylglasplatten-Schutzwände
Abb. 1a: Herkömmliche Tischaufstellung im Büro. Die Tische stehen zu eng und die Mitarbeiter sind nicht durch Schutzwände und Luftreiniger geschützt.
Herkömmliche Tischaufstellung im Büro. Die Tische stehen zu eng und die Mitarbeiter sind nicht durch Schutzwände und Luftreiniger geschützt.
Abb. 1c: Herkömmliche Wandaufstellung von Bürotischen. Die Mitarbeiter sitzen zu eng in einer Reihe und sind nicht durch Schutzwände und Luftreiniger geschützt.
Herkömmliche Wandaufstellung von Bürotischen
Abb. 1b: Im Schutzkonzept empfohlene Tischaufstellung. Die Tische stehen weiter auseinander und die Mitarbeiter sind durch Schutzwände und Luftreiniger geschützt.
Im Schutzkonzept empfohlene Tischaufstellung. Die Tische stehen weiter auseinander und die Mitarbeiter sind durch Schutzwände und Luftreiniger geschützt.
Abb. 1d: Im Schutzkonzept empfohlene Wandaufstellung der Tische. Die Mitarbeiter sind durch Schutzwände und Luftreiniger geschützt.
Im Schutzkonzept empfohlene Wandaufstellung der Tische. Die Mitarbeiter sind durch Schutzwände und Luftreiniger geschützt.

Die Umsetzung des Hygienekonzeptes in Büroräumen und an Büroarbeitsplätzen

Bei der Anordnung der Arbeitsplätze sollten die Mindestabstände eingehalten werden, um einen bestmöglichen Schutz vor einer SARS-CoV-2-Infektion zu realisieren. Der vorhandene Raum muss optimal ausgenutzt und die Abstände und Verkehrswege dahingehend angepasst werden. Wenn Räume von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden, müssen pro Person zehn Quadratmeter zur Verfügung stehen. Können die Mindestabstände und Belegungsvorschriften nicht eingehalten werden, sehen die aktuellen Arbeitsschutzregeln das Tragen mindestens medizinischer Gesichtsmasken vor.

Anordnung der Acrylglas-Trennwände zwischen den Beschäftigten

Die Trennwände mit umlaufender Schutzkante werden zwischen nebeneinander oder gegenüber sitzenden Personen installiert (Abb. 1b).

Positionierung des TAC oder AirgoClean® One Hochleistungsluftreinigers

Der Luftreiniger kann in bis zu 80 m² großen Räumen an einer beliebigen Stelle positioniert werden. Bei größeren Räumen muss die Anzahl der Luftreiniger an das zu filternde Raumvolumen angepasst werden. Aufgrund ihrer nur geringen Abmessungen und Stellfläche beeinträchtigen Trotec-Luftreiniger zur Virenfilterung den Geschäftsbetrieb nicht. Der Volumenstrom des Raumluftreinigers muss mindestens dem 6-fachen des Raumvolumen entsprechen. Bei Bedarf oder nach Geschäftsschluss kann der Volumenstrom des Gerätes kurzzeitig auf maximale Leistung gestellt werden. Zusätzlich wird kurzes Lüften empfohlen, um die CO2-Konzentration im Raum zu senken. Alternativ kann die Raumlüftung in Arbeitspausen erfolgen. Die Filterleistung des Luftreinigers wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Abb. 2a: Nicht empfohlene Anordnung von 4er-Tischen im Essensbereich (z. B. Kantine).
Nicht empfohlene Anordnung von 4er-Tischen im Essensbereich (z. B. Kantine).
Abb. 2b: Im Schutzkonzept empfohlene Tafel-Anordnung für Essbereiche. Die Personen sind durch Schutzwände und Luftreiniger geschützt.
Im Schutzkonzept empfohlene Tafel-Anordnung für Essbereiche. Die Personen sind durch Schutzwände und Luftreiniger geschützt.

Die Umsetzung des Hygienekonzeptes in der Betriebskantine oder der Mensa

Wenn möglich, sollte bei der Mittagsverpflegung auf kleine Einzeltische verzichtet werden (Abb. 2a). Stattdessen wird eine Tisch-Anordnung mit hinreichendem Abstand zwischen den gegenüber sitzenden Personen empfohlen. (Abb 2b).

Anordnung der Acrylglas-Trennwände zwischen den Personen

Zwischen den Essenden müssen transparente Schutzwände mit umlaufender Aerosol-Schutzkante montiert werden. Alternativ kann auch eine Tischreihe an einer Wand positioniert werden.

Positionierung des TAC oder AirgoClean® One Hochleistungsluftreinigers

Zur Senkung des indirekten Infektionsrisikos sind Hochleistungsluftreiniger erforderlich. Je nach Raumsituation und -größe wird der Einsatz mehrerer Geräte empfohlen, um im gesamten Verpflegungsbereich mindestens eine 6-fache Raumluftumwälzung pro Stunde mit hocheffizienter HEPA-Luftreinigung zu gewährleisten. In der Essensausgabe tätige Personen müssen ebenfalls durch Trennwände mit Aerosol-Schutzkante geschützt werden. Das Personal an der Ausgabe muss zudem FFP2/3-Masken tragen, um sich und die Mitarbeiter bestmöglich zu schützen.

Abb. 3a: Typische Anordnung von Konferenztischen, die in Pandemiezeiten nicht mehr zu empfehlen ist.
Nicht empfohlene Tischanordnung im Konferenzraum
Abb. 3b: Im Schutzkonzept empfohlene Positionierung der Luftreiniger und Schutzwände bei einer Tischanordnung in U-Form.
Im Schutzkonzept empfohlene Positionierung der Luftreiniger und Schutzwände bei einer Tischanordnung in U-Form.

Installation in Konferenz- und Besprechungsräumen oder Lehrerzimmern

In Konferenz- und Besprechungsräumen wird eine U-förmige Aufstellung der Tische empfohlen (siehe Abb. 2).

Zwischen den Sitzplätzen müssen jeweils transparente Schutzwände mit umlaufender Kante installiert werden, um die direkte Infektionsgefahr zu minimieren. Im Zentrum der Tischformation sollte der Luftreiniger positioniert werden, damit ein optimaler Schutz vor einer indirekten Infektion gewährleistet ist. Um die Raumluft zu verbessern, sollte die CO2-Konzentration mit einem Partikelmessgerät BQ30 dauerhaft überwacht werden, um bei Bedarf Außenluft zuzuführen. Ein massives Lüften mit starker Temperaturabnahme ist nicht notwendig, da die Viren vom Luftreiniger entfernt werden.

Auf allen Wegen durch das Unternehmen müssen FFP2/3-Masken getragen werden, da diese Räumlichkeiten anders nicht gesichert werden können. Einfache Mund-Nasen-Bedeckungen und OP-Masken bieten keinen ausreichenden Schutz vor Aerosolen.

Abb. 1a: Herkömmliche Tischaufstellung im Klassenraum. Die Tische stehen zu eng und die Schüler und Lehrkräfte sind nicht durch Schutzwände und Luftreiniger geschützt.
Herkömmliche Tischaufstellung im Klassenraum. Die Tische stehen zu eng und die Schüler und Lehrkräfte sind nicht durch Schutzwände und Luftreiniger geschützt.
Abb. 1b: Im Schutzkonzept empfohlene Tischaufstellung. Die Tische stehen weiter auseinander und die Schüler und Lehrkräfte sind durch Schutzwände und Luftreiniger geschützt.
Im Schutzkonzept empfohlene Tischaufstellung. Die Tische stehen weiter auseinander und die Schüler und Lehrkräfte sind durch Schutzwände und Luftreiniger geschützt.

Die Umsetzung des Hygienekonzeptes im Klassenraum

Bei der Anordnung der Tische sollten die Mindestabstände eingehalten werden, um einen bestmöglichen Schutz vor einer SARS-CoV-2-Infektion zu realisieren. Der vorhandene Raum muss optimal ausgenutzt und die Abstände und Verkehrswege dahingehend angepasst werden.

Anordnung der Acrylglas-Trennwände zwischen den Schülern

Die Trennwände mit umlaufender Schutzkante werden zwischen den nebeneinandersitzenden Schülern installiert (Abb. 1b). Ermöglichen die Verkehrswege einen ausreichenden Abstand von 1,5 m zwischen den Tischen, müssen die Gangplätze nicht zusätzlich durch Trennwände abgesichert werden.

Positionierung des TAC Hochleistungsluftreinigers

Der Luftreiniger sollte wahlweise vorne neben der Tafel oder mittig im hinteren Bereich positioniert werden. Bei einer Tischanordnung in U-Form kann der Raumluftreiniger auch in der Mitte des Raumes positioniert werden. Aufgrund seiner nur geringen Höhe von 1,3 m ermöglicht der TAC selbst zentral platziert eine gute Sicht auf den Lehrer und die Tafel. Die Decke sollte im Bereich der Lüfterposition möglichst glatt sein. Der Volumenstrom des Raumluftreinigers muss mindestens dem 6-fachen des Raumvolumen entsprechen. In den Pausen sollte der Volumenstrom auf maximale Leistung gestellt werden. Zusätzlich wird kurzes Lüften empfohlen, um die CO2-Konzentration im Raum zu senken. Alternativ kann ein Fenster während des gesamten Unterrichts auf Kippstellung stehen. Die Filterleistung des Luftreinigers wird dadurch nicht beeinträchtigt.