Kundenservice & Support (B2B): +49 2452 962-400

Mo. – Fr.: 7:30 – 17:30 Uhr

  1. Produkte & Services
  2. Messgeräte
  3. Temperatur
  4. Ausstattungsvergleich IC-Serie im Detail

Ausstattungsübersicht der IC-Serie

Mit diesen professionellen Wärmebildkameras sind Sie immer bestens gerüstet

Austattungsmerkmale und Praxisvorteil:

Ausstattungsmerkmal

Ihr Praxisvorteil

Bildsensor mit 384 x 288 Messpunkten Höchste Auflösung und klare Wärmebilder werden durch 110.592 autarke Temperaturmesspunkte gewährleistet. Das sind 250 % mehr Daten als bei einer Kamera mit 240 x 180 Bildpunkten, was in einer deutlich höheren Messgenauigkeit resultiert.
Bildsensor mit 256 x 192 Messpunkten Hohe Messgenauigkeit durch 49.152 autarke Temperaturmesspunkte. Mit diesem Detektor können Sie mehr als doppelt so weit vom Ziel entfernt stehen, wie mit einem 160 x 120-Detektor, und immer noch mit der gleichen Genauigkeit messen.
Hohe geometrische Auflösung von 1,89 mrad Definiert das Raumwinkelmaß für den kleinsten auflösbaren Messpunkt. Je kleiner dieser Wert, desto genauer sind die Messergebnisse. Bei einer Objektentfernung von einem Meter hat der Einzelmessfleck jedes Wärmebildpunktes prinzipiell einen Durchmesser von 1,89 mm.
Hohe Bildwiederholfrequenz von 50/60 Hz Die hohe Bildwiederholfrequenz garantiert eine permanente Echtzeit-Bildwiedergabe der Wärmebilder. Bei Echtzeitdarstellungen wird kein einziges Bild und damit auch keine wichtige thermografische Information ausgelassen.
Vollradiometrische Wärmebilder Präzise Temperaturmessung am ganzen Bild, keine Interpolationsinterferenzen. Für jeden einzelnen Bildpunkt verfügt der Sensor über einen autarken Messpunkt, der exakte Temperaturwerte ausschließlich für diesen Bildpunkt liefert. Die absolute Temperatur kann Pixel für Pixel abgelesen werden.
Hohe thermische Empfindlichkeit Zuverlässige Diagnosen auch bei kleinsten Temperaturdifferenzen. Auch kleinste Temperaturunterschiede werden sichtbar. Eine hohe Empfindlichkeit reduziert thermisches Rauschen im Infrarotbild. Je kleiner der Wert, desto besser ist die Bildqualität.
Ungekühlte Mikrobolometer-Sensoren Keine beweglichen Sensorteile, extreme Haltbarkeit, sehr klare und detailreiche Bilder. Geringe Größe, geringes Gewicht, geringer Stromverbrauch, komplett wartungsfrei.
1- bis 16-fach-Zoom, stufenlos digital Ein stufenlos einstellbarer Zoom mit hohem Vergrößerungsfaktor bietet Ihnen mehr Flexibilität bei der Betrachtung selbst weit entfernter Details. Dies erhöht die Einsatzmöglichkeiten für Inspektionen von schlecht zugänglichen oder speziell gesicherten Bereichen.
3,5-Zoll-Display mit dualer Tasten-Touchdisplay-Steuerung Durch die Kombination aus Steuertasten und großem 3,5-Zoll-Touchdisplay können Sie die Wärmebildkamera noch einfacher und intuitiver bedienen. So kommen Sie schneller zum Ziel und können Ihre Kamera effektiver einsetzen.
Automatische Temperaturverfolgung (Hot-/Cold-Spot) Kälteste bzw. heißeste Stellen am Messobjekt werden in Echtzeit erfasst und automatisch angezeigt.
Temperaturalarm Akustischer und optischer Alarm helfen Ihnen, kritische Bereiche einfacher und schneller zu lokalisieren. Ideal auch zur Taupunktdetektion an Oberflächen.
Live-Korrektur von Level und Span Die Einstellungen zur Eingrenzung (Span) und Auswahl (Level) des Temperaturbereichs können direkt via Cursortasten konfiguriert und die Veränderung live im Display verfolgt werden. Statt die Wärmerbildkamera automatisch alle Werte zwischen der niedrigsten und der höchsten Temperatur am Messobjekt anzeigen zu lassen, kann der Anwender sich durch die Live-Korrektur von Level und Span gezielt auf einen begrenzten Temperaturbereich seines Interesses fokussieren.
Robuste Zweikomponentenbauweise mit Schutzart IP54 Robustes Gehäuse, staub- und spritzwassergeschützt – optimal für raue Industrieeinsätze und alle Wetterbedingungen bei Außenmessungen. Dank Zweikomponentenbauweise mit integrierten Gummiprotektoren sturzfest bis 2 Meter Fallhöhe.
Vielfältige Mess- und Analysefunktionen Zuverlässige, schnelle und genaue Ergebnisse durch dynamische Dreipunktmessung, automatische Temperaturverfolgung, Differenzmessungen, Linienprofilanalye, Bereichsanalyse, Isothermen- und Alarmfunktion.
Korrektur der reflektierten Umgebungstemperatur Wenn die Oberfläche des Messobjektes einen niedrigen Emissionsgrad besitzt und sich die Objekttemperatur relativ stark von der Oberflächentemperatur unterscheidet, werden die von der Wärmebildkamera gemessenen Temperaturen beeinflusst. Durch Anpassung der reflektierten Umgebungstemperatur können solche Messfehler kompensiert werden.
Professionelle Analyse-Software Keine Zusatzkosten für teure Software: Vollwertiges Analyse- und Dokumentationsprogramm mit zahlreichen Funktionen zur Auswertung, Organisation und Dokumentation bereits im Lieferumfang enthalten.
microSD-Wechselspeicher-Steckplatz Unkompliziertes Speichermanagement, mehrere tausend Bilder passen auf die mitgelieferte microSD-Karte. Durch einfachen Kartenwechsel praktisch unbegrenzte Speicherkapazität.
Bild-in-Bild-Anzeigefunktion DuoVision In diesem Anzeigemodus lassen sich Infrarot- und Realbild zur besseren Orientierung in beliebiger Intensität überlagern.
Bild-in-Bild-Anzeigefunktion DuoVision Plus Kombiniert die Infrarotbildinformationen mit kontraststarken Details des sichtbaren Lichtspektrums aus der Realbildkamera zur Echtzeit-Anzeige einer extrem detailreichen Wärmebild-Fusion auf dem Kameradisplay. Vorteil: Leichtere Orientierung, Lokalisation und Bewertung während der Messung.
Softwarefunktion DuoVision Infrarot- und Realbild lassen sich softwareseitig für eine bessere Auswertung und professionelle Dokumentation in beliebiger Intensität überlagern und abschließend als neue Datei speichern.
Softwarefunktion DuoVision Plus Infrarot- und Realbild lassen sich softwareseitig als konturbetontes Wärmebild abspeichern, bei dem die radiometrischen Bildinformationen mit kontraststarken Details des Realbildes in einer Abbildung fusioniert werden.
IR-Video-Funktion Mit nicht-radiometrischen IR-Videos lassen sich Prozesse wie das Erwärmungs- und Abkühlverhalten von elektronischen und mechanischen Bauteilen oder anderen Objekten über einen definierten Zeitraum darstellen. In Verbindung mit einem per USB angeschlossenen PC und der darauf installierten Software IR-Report NG können darüber hinaus auch vollradio­metrische Infrarot-Videos direkt in Echtzeit ausgewertet und aufgezeichnet werden.
Integrierte 2-Megapixel-Digitalkamera Schnellere und einfachere Objektinspektion durch gleichzeitige Anzeige und Aufzeichnung vollradiometrischer Infrarotaufnahmen und hochaufgelöster Realbilder.

 Serienausstattung

 optional erhältlich

 nicht verfügbar