Gesunde und virenfreie Atemluft in Senioren- und Pflegeheimen
  1. Anwendungen
  2. Luftbefeuchtung
  3. Luftbefeuchtung in Senioren- und Pflegeheimen

Gesunde und virenfreie Atemluft in Senioren- und Pflegeheimen

Zuverlässige Viren- und Bakterienbekämpfung mit Trotec Luftbefeuchtern

Kratzen im Hals, Augenjucken, Schleimhautreizungen, Müdigkeit, raue Haut – all das sind typischen Anzeichen dafür, dass irgendetwas mit der Umgebungsluft nicht in Ordnung ist. Denn Schuld daran ist häufig ein allzu trockenes Raumklima. Diese und weitere Symptome treten vor allem während der Heizperiode vermehrt auf – ebenso grippale Infekte und Erkältungen, die in Pflegeeinrichtungen über die trockene Raumluft buchstäblich in Windeseile verbreitet werden.

Während in den Parks und Grünanlagen rund um die Einrichtung das Ansteckungsrisiko mit infektiösen Viren relativ gering ist, weil sich draußen die Luftmenge schnell verdünnt, konzentrieren sich die viralen und bakteriellen Erreger in geschlossenen Räumen mit eingeschränkter Zuluft umso intensiver. Und hier atmen viele Menschen die gleiche Luft ein.

Natürlich hat das Thema Hygiene in Pflegeinrichtungen oberste Priorität – aber die Maßnahmen zur Infektionsbekämpfung konzentrieren sich in erster Line auf die Reinigung von Händen, Instrumenten und Oberflächen. Das ist auch sinnvoll, um mögliche Schmierinfektionen zu vermeiden. Auch durch das Tragen eines Mund- oder Gesichtsschutzes lässt sich eine Viren- oder Bakterienweitergabe per Tröpfcheninfektion eindämmen. Allerdings gilt das nur für kurze Distanzen und größere Tröpfchen.

In Senioren- und Pflegeheimen ist gesunde Luft besonders wichtig.
Primäre und sekundäre Infektionsquellen in Pflege- und Seniorenheimen

Die Gefahr liegt in der Luft

Viele Krankheitserreger, die vor allem den Atmungstrakt oder Rachenraum besiedeln und sich dort vermehren, werden beim Sprechen, Husten oder Niesen über winzige Speicheltröpfchen an die Umgebungsluft abgegeben. Wenn diese dann von gesunden Menschen eingeatmet oder über Schleimhäute in den Luftwegen aufgenommen werden, können sie den Ausbruch einer Krankheit verursachen. Infektiöse Speicheltröpfchen haften auch an Gegenständen und Oberflächen wie Türgriffen, Tischen und Armaturen und können daher nach einer Berührung mit dem Finger oder der Hand über Mund, Nase und Augen in den Körper gelangen. Häufig werden so Viren übertragen, die ganze Epidemien auslösen können wie z. B. grippale Infekte, Influenza oder Lungenkrankheiten mit Coronaviren. Wissenschaftliche Studien belegen, dass der Virus Sars-CoV-2 bis zu 3 Stunden als Schwebteilchen in der Luft überleben und seine infektiöse Wirkung behalten kann. Einige Erreger können luftgetragen selbst große Distanzen überwinden – Windpocken und Masern sind nur zwei Beispiele hierfür. Ebenso werden bakterielle Erkrankungen wie Scharlach oder durch Meningokokken ausgelöste Krankheiten per Tröpfcheninfektion übertragen. Daher ist eine Behandlung der Raumluft in Senioren- und Pflegeheimen unbedingt ratsam.


Eine relative Luftfeuchte von 40 – 60 % dämmt die Keimverbreitung ein

Die Befeuchtung der Luft ist eine wirksame, präventive Maßnahme gegen bakterielle und virale Krankheitserreger. Wissenschaftliche Studien haben eindeutig belegt, dass eine für den Menschen gesunde relative Luftfeuchte in einem Korridor von 40 bis 60 Prozent liegt und das Ansteckungsrisiko deutlich reduziert. Außerdem haben die Untersuchungen gezeigt, dass eine Luftfeuchte von über 40 Prozent ausgehustete Grippe-, Erkältungs- oder Coronaviren innerhalb von Minuten abtötet.


Luftbefeuchtung als effiziente Präventivmaßnahme

Eine regelmäßige Raumluftbefeuchtung bzw. eine konstante Luftfeuchte ist ein ebenso einfaches wie wirkungsvolles Mittel, um die Gefahren durch virale und bakterielle Infekte in Seniorenheimen und Pflegeeinrichtungen dauerhaft zu senken.

Trotec bietet die Lösung: Luftbefeuchter machen den Erregern den Garaus

Gegen die Verbreitung von krankheitserregenden Viren und Bakterien über die Raumluft ist zwar kein Kraut gewachsen, aber die Luftbefeuchter von Trotec wie der B 400 und der B 500 leisten hier wertvolle Dienste. Gerade in Senioren- und Pflegeheimen ist die Übertragung von aerogenen Infektionen ein großes Problem, da hier zumeist ohnehin schon geschwächte Menschen bzw. Menschen mit geschwächtem Immunsystem auf einem verhältnismäßig engem Raum zusammenkommen – von den gesundheitlichen Gefahren für Ärzte, Pflegepersonal und Besucher einmal ganz abgesehen.

Die per Hygrostat gesteuerten Verdunstungs-Luftbefeuchter der B-Serie von Trotec sorgen für die optimalen Luftfeuchteverhältnisse in jeder Raumgröße. Unter den Modellen B 24 E, B 25 E, B 250, B 300, B 400 und B 500 Funk finden Sie bestimmt auch das passende Gerät für Ihre individuellen Anforderungen.

Alternativ können Sie natürlich auch die Trotec Luftwäscher der AW-S-Serie nutzen. Ob ein Verdunstungs-Luftbefeuchter oder ein Luftwäscher für Sie die beste Lösung ist, hängt letztlich von der Raumgröße und der benötigten Befeuchtungsleistung ab.

Die Wirksamkeit von Luftbefeuchtern auf Bakterien, Viren & Co.

Die Grafik veranschaulicht sehr gut, dass in einem Korridor von 40 bis 60 Prozent relativer Luftfeuchte die Anzahl von Krankheitserregern wie Viren und Bakterien nahezu gleich null ist. Warum ist das so? Wenn die Raumluft einen relativen Feuchtegehalt von weniger als 40 Prozent hat, können Husten- und Niessekrete, die mit Viren wie zum Beispiel dem Coronavirus Sars-CoV-2, Grippeviren oder Bakterien kontaminiert sind, eintrocknen. Das mag zunächst zwar positiv klingen, aber genau das Gegenteil ist der Fall: Sie schrumpfen auf eine Größe von ca. 0,5 µm und bilden dabei eine Kruste um die Aerosole. Mit dieser Strategie wird die Überlebensfähigkeit der krankmachenden Keime im Inneren ebenso maximiert wie die Schwebfähigkeit der Tröpfchen. Hustet oder niest jemand in einen zu trockenen Raum, überleben die Viren und Bakterien bis zu 41 Stunden in diesem Raum und behalten ihre infektiöse Wirkung.

Wenn Sie eine persönliche Beratung wünschen, können Sie sich gerne per E-Mail an info@trotec.de oder telefonisch unter +49 2452 962-400 an unsere Fachabteilung wenden.

Optimale Luftfeuchtigkeit reduziert das Ansteckungsrisiko
Luftbefeuchter B400

Luftbefeuchter B 400

Der Scheiben-Luftbefeuchter ist dank seiner hohen Verdunstungsleistung speziell für große Räume geeignet. Selbst im Dauerbetrieb überzeugt er durch seinen niedrigen Verbrauch. Detaillierte Infos zu allen Geräten der B-Serie erhalten Sie hier.

Verdunstungs-Luftbefeuchter B 24 E und B 25 E

Verdunstungs-Luftbefeuchter B 24 E und B 25 E

Die elektrischen Luftbefeuchter mit praktischen Funktionen – vom kompakten Einsteigergerät bis hin zu Modellen für große Räume.

Luftwäscher AW 10 S

Luftwäscher AW 10 S

Das vielfach einsetzbare 3-in-1-Komfortgerät zur Luftbefeuchtung, Luftreinigung sowie zur Bindung von Pollen oder Hausstaub.

Luftwäscher AW 20 S

Luftwäscher AW 20 S

3-in-1-Airwasher zur Luftbefeuchtung, Luftreinigung und dank eines HEPA-Filters auch zur Entfernung von kleinsten Schmutzpartikeln, Allergenen und Schimmelsporen in der Luft.

Zum Kauf oder zur Miete:
Trotec liefert den passenden Luftbefeuchter

Ganz gleich, ob Sie einen Luftbefeuchter kurzfristig mieten oder für den langfristigen Einsatz kaufen möchten – die Geräte sind bei Trotec jederzeit ab Lager vorrätig.

Gerätekauf: Schicken Sie uns einfach eine E-Mail mit Angabe des gewünschten Produktes an info@trotec.de oder rufen Sie uns unter +49 2452 962-400 an.

Gerätemiete: Wenden Sie sich bitte direkt an unser Mietcenter TKL – per E-Mail an info@tkl-rent.net oder unter der Rufnummer +49 2452 962-160.

  • Luftbefeuchtung in Kitas und Schulen

    Kaum etwas ist so ausschlaggebend für die Gesundheit wie die Luft, die wir täglich atmen. Das gilt vor allem für unsere Kinder, die täglich Tagesstätten und Schulen besuchen. Gerade dort muss entsprechend auf beste hygienische Bedingungen und frische Luft geachtet werden, denn trockene Raumluft macht die Kleinen anfällig für Krankheiten und mindert die Konzentrationsfähigkeit erheblich. Da in den...

    Weitere Informationen
  • Luftbefeuchtung im Furnierlager

    Mit Furnierbeständen muss besonders vorsichtig umgegangen werden. Gerade in Lagerbereichen, wo besonders trockene Luft herrscht, ist Obacht geboten. Denn: Trocknen die Furnierplatten aus, werden sie rissig und brüchig. Um kostenintensive Austrocknungsschäden zu verhindern, muss das Lager aufgerüstet werden – mit einem zuverlässigen und effektiven Befeuchtungssystem. Die Trotec-Gruppe empfiehlt den...

    Weitere Informationen
  • Luftbefeuchtung im Instrumentenlager

    Hochwertige Hölzer, Filze, feine Leime und Lacke: Musikinstrumente werden in der Regel aus empfindlichen Materialien hergestellt, was ihnen einen besonderen Klang und die entsprechende Resonanz verleiht. Daher darf gerade bei der Lagerung der wertvollen Instrumente eines nicht vergessen werden: optimaler Schutz und Pflege. Das gilt vor allem für Musikinstrumente, die aus Holz oder auch teilweise...

    Weitere Informationen
  • Luftbefeuchtung in Gewächshäusern

    Warme Temperaturen und eine hohe Luftfeuchtigkeit sind das Wichtigste, was tropische und subtropische Pflanzen benötigen, wenn sie schnell und üppig gedeihen sollen. Auch Pilzkulturen mögen es warm und feucht. Eine regelmäßige Bewässerung reicht hier nicht aus, denn ein Großteil der exotischen Pflanzen nimmt das Wasser über die Umgebungsluft auf. Um das besondere Klima zu erzeugen, ist neben einer...

    Weitere Informationen
  • Luftbefeuchtung in Serverräumen

    Eine zuverlässig arbeitende Technik ist das wichtigste Kriterium für Kunden, die an ein Rechenzentrum angeschlossen sind. Ein eigener Serverraum ist quasi das Herzstück einer Firma und entsprechend muss auch dort die Technik dauerhaft rund laufen. Die IT-Geräte müssen in einem tadellosen Zustand sein. Dafür muss in Rechenzentren und Serverräumen das Klima auf die Anforderungen der Technik...

    Weitere Informationen